Neuerscheinungen

2022

Naiv

Blogeinträge


Günter Mik

Das Jahr zweitausendvierzehn ist mir als eines der ersten erträglichen, öfter sogar angenehmen, nach einer langen Reihe unerträglicher in Erinnerung. Zahllose oft bestürzende und zur Resignation auffordernde private und berufliche Krisen hatten sich aneinandergereiht und mir alle Kraft genommen. Ständig hatte ich Vermutungen und suchte nach Gründen für dieses heillose Durcheinander an Zorn, Wut und seltsamerweise auch Stille. 

Eine kleine und feine Idee jedoch hatte ich, wenn die Wogen über mir zusammenschlugen. Ich wurde in vielfältiger Weise naiv. Im Sprechen, in der Sprache, in einer Fantasiewelt, ich schlüpfte in Rollen, in andere Menschen hinein. Am liebsten war mir eine geistig etwas angeschlagene Figur mit Sprachstörungen, die man nur unter Aufbietung aller zur Verfügung stehenden Aufmerksamkeit verstehen konnte. 



Choriaga

Verschiedene vom Gleichen

Fotoserien

Günter Mik

Auslösen - Verschiedene vom Gleichen versammelt ein Dutzend Fotoserien des Autors und Fotografen Günter Mik aus den letzten Jahren, in denen er sich im Wesentlichen auf ein Selbstporträt seines Vaters aus dem Jahr 1952 bezieht. 

Fotografie wird hier darüber hinaus auch als Auseinandersetzung mit dem Ich interpretiert und gleichzeitig macht sich der Autor auf die Suche nach den Auflösungserscheinungen der abendländischen Kultur- und  Kunstauffassung vor allem aber nach den der zeitgenössischen Kunstpraxis. 

Die im Buch verhandelten Fotoserien können getrost mit zumindest einem schmunzelnden Auge betrachtet werden. 


Kraj Svijeta

Roman

Günter Mik

Der kroatisch-serbische Autor Bora Ćosić schrieb einst ein Buch, in dem sein Protagonist ein Buch über Proust schreiben will und dafür in eine französiche Küstenstadt reisen will, in der Proust war, um dort zu schreiben. Er ist allerdings in Begleitung einer etwas durchgeknallten Lebensgefährtin, kommt nicht in die von ihm angepeilte Küstenstadt, sondern ganz woanders hin. Dort kommt er nicht dazu, über Proust zu schreiben. 
Mein Protagonist will ein Buch über Ćosić schreiben, dafür nach Rovinj reisen, wo er den Autor vermutet, ist allerdings in Begleitung einer durchgeknallten Lebensgefährtin, schafft es dadurch nicht nach Rovinj, es verschlägt die beiden nach Split, wo der Schriftsteller natürlich nicht über Ćosić schreibt, erkrankt, verlassen wird und nur noch ein wenig Kopf für die Welt rundum erübrigen kann. 

Fanpost

Gerade aus jenem Städtchen, in das der Protagonist von 'Kraj Svijeta' leider nicht reisen wird, erreicht den Verlag ein ausgezeichnet gutes Foto des Buches und seiner Leserin. 

Neuerscheinungen

2021

Von 1 8 Gnaden

Roman

Günter Mik 


Zwei Volksschullehrer in Wien, Anfang der 2000er-Jahre. 
Der eine erkennt, dass er seine Existenz dem Massenmörder Adolf Hitler verdankt, weil jener in den1940er-Jahren Abtreibungen verbot, woraufhin seine Großeltern seine Mutter auf die Welt bringen mussten, was sie sonst nicht getan hätten. Eine derartige Erkenntnis bringt Gewirr, Rätsel und Kopflosigkeit auf den Weg. 
Beim zweiten Lehrer dürfte es sich tendeziell um die gleiche Person handeln. Die beiden straucheln durch ihre von Migration und allgemeiner Konfusion drangsalierte Heimatstadt, erleben Niederlage um Niederlage und, wir wollen es keinesfalls verschweigen, keine Erfolge. Sie sind ja auch nur Volksschullehrer.

Vade Mecum

Günter Mik

Einhundertzwanzig Objekte aus seinem Besitz hat der Autor ausgewählt und vor schwarzem Hintergrund fotografiert. Weder das Alter der Gegenstände, noch die Dauer des Habens brachten Struktur in die Seiten. Der intuitive Griff und das zufällige Auffinden schon eher.
 
Wie Rückert schreibt:
Wenn ihr vielleicht vermißt in diesem Buch die Einheit,
Statt großes Ganzen seht der Einzelheiten Kleinheit;
Doch eine Einheit ist und doppelte, darin:
Die Einheit in der Form, die Einheit auch im Sinn.
Auf wieviel Stoff nun angewandt die Einheit sei,
Das lenkt der Zufall und ist wirklich einerlei

Vade Mecum enthält ungeordnet und willkürlich ausgewählte Versatzstücke der Chronik eines Lebens. Es enthält die kaum überraschende Erkenntnis der fehlenden Konsistenz von Objekt und Subjekt für das Werden der Seele. Einschneidende Erfahrung und bestürzendes Erlebnis tragen offenbar auch nicht die Hauptrolle. Die Freunde und Freundinnen, lieben Menschen hingegen sind es. 



Die Wiener Schule

Günter Mik

Das erstmals 2014 im Verlag Der Konterfei erschienene Buch beschreibt Rahmenbedingungen und Motivation, sowie in praktischen Erläuterungen die Gründung einer Schule für 5 bis 18jährige jungen Menschen.